Chen Stil Taijiquan und Qigong

Qi ist ein zentraler Begriff der chinesischen Philosophie, der Kultur und traditionelle Medizin Chinas durchdringt. Qi wird in der Regel übersetzt als Lebenskraft oder vitale Energie.
Qigong bedeutet mit der eigenen vitalen Kraft zu arbeiten. Die Übungen folgen dabei den Jahrtausende alten daoistischen Prinzipien von Yin und Yang, die Ausgleich und Wandlung beschreiben. Sie dienen der Erhaltung der Gesundheit und fördern die Harmonisierung von Körper und Geist.
Im Taijiquan verbindet sich die Führung der inneren Energie Qi, mit den Bewegungen der Selbst­verteidigung.
Taijiquan oder kurz Taiji (Tai Chi) gilt als eine innere Kampfkunst. Die Bewegungen sind sanft und fließend, voller Ausdruck.
Taijiquan geht in seiner Art weit über gewöhnliche Fitness­programme hinaus und kann durch seine essentielle Philosophie als wirklicher Lebensweg, aber auch einfach als wohltuendes, die Gesundheit förderndes Hobby beschritten werden.